Häusliche Intensiv-Versorgung

Unsere Leistungen in der häuslichen Intensiv-Versorgung

Ambulant versorgte Menschen können dank unserer häuslichen Intensiv-Versorgung weiter in Ihrem vertrauten Zuhause leben und die Angehörigen werden bei der Betreuung entlastet. Dies ermöglicht dem Patienten und seiner Familie eine möglichst normale Lebenssituation und mehr Mobilität. Neben fachlicher Qualifikation und Erfahrung in der Intensiv-Versorgung legt das Team von KSK Farmos hohen Wert auf Feinfühligkeit und soziale Kompetenz.

Unsere Grundleistungen

Wie andere ambulante Pflegedienste auch übernehmen wir für unsere Patienten natürlich die ganz grundlegenden pflegerischen Maßnahmen. Bei uns kommen allerdings die speziellen Qualifikationen für die Betreuung von Intensivpatienten dazu.

Unsere „normalen“ Pflegeleistungen sind:

  • Grundpflege
  • Behandlungspflege
  • Wundversorgung
  • Hauswirtschaft
  • Urlaubs – und Verhinderungspflege nach SGB XI § 39
  • Vermittlung 24 Stunden-Kräfte
  • Zusätzliche Betreuung nach § SGB XI 45a
  • Beratungseinsätze nach § 37 SGB XI
  • Fahrdienst

Individuelle Versorgung

In der häuslichen Intensiv-Versorgung, auch häusliche Intensivpflege genannt, berücksichtigen wir die Bedürfnisse und die Wünsche der Patienten und deren Angehörigen. Während eines Beratungsgesprächs ermitteln wir den tatsächlichen Pflegebedarf und erstellen zusammen mit den zuständigen Ärzten, Ergotherapeuten, Krankengymnasten und Logopäden einen individuellen Pflegeplan. Die Pflege kann stundenweise bis zu einer „Rund um die Uhr“-Versorgung durch ein individuelles persönliches Team geleistet werden. Bevor der Patient nach Hause kommt, kümmern wir uns außerdem darum, dass sämtliche für die Pflege notwendigen Geräte sowie Lagerungs- und Hilfsmittel angeschafft und installiert sind.

Die Krankheitsbilder unserer Patienten

Wir betreuen und behandeln Personen, die aufgrund von verschiedensten Krankheiten rund um die Uhr intensive häusliche Pflege benötigen. Zum Beispiel:

  • Respiratorische Insuffizienz
  • Atemwegserkrankungen mit erforderlicher invasiver oder noninvasiver Beatmung
  • Querschnittlähmung
  • Koma unterschiedlicher Genese durch muskuläre und neurogene Lähmungen
  • Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Schwerpunkt: Versorgung von Beatmungspatienten

Respiratorische Insuffizienz wird bei Personen in der ambulanten häuslichen Intensivpflege mit insuffizienter oder nicht vorhandener Spontan-Atmung maschinell mittels Respirator (Beatmungsgerät) durchgeführt. Es handelt sich hier um eine kontrollierte Beatmung durch entsprechende Einstellungen am Beatmungsgerät, angepasst an die jeweiligen Atmungserfordernisse des Patienten. Aus diesem Grund ist eine 24-stündige Überwachung dieser Personen durch einen speziellen Pflegedienst erforderlich.

Informationen zur Finanzierung

Erfahrene Mitarbeiter vom Intensivpflegedienst KSK Farmos übernehmen nach Erhalt einer Vollmacht die Verhandlungen mit den Kostenträgern bezüglich der Finanzierung einer 24-stündigen Intensiv-Versorgung. Diese sind in der Regel:

Sozialamt

Manchmal übersteigen die Kosten des tatsächlichen Pflegebedarfs die Leistungen der oben genannten Kostenträger. In diesem Fall muss der verbleibende Kostenanteil entweder privat getragen werden oder – sofern die Voraussetzungen gegeben sind – von unterschiedlichen Ämtern (Sozialamt, Beihilfe, Regierungspräsidium …) übernommen werden.

Pflegekassen

Die Pflegekassen sind für die Sicherstellung der pflegerischen Versorgung ihrer Versicherten verantwortlich. Sie arbeiten mit allen an der pflegerischen und gesundheitlichen Versorgung Beteiligten eng zusammen. Die Pflegekassen stellen insbesondere sicher, dass ärztliche Behandlung, Grundpflege sowie Behandlungspflege und hauswirtschaftliche Versorgung nahtlos und störungsfrei ineinandergreifen.

Krankenkassen

Anspruch auf häusliche Krankenpflege (Intensivpflege) besteht, wenn eine im Haus lebende Person den Kranken nicht in dem erforderlichen Umfang pflegen und versorgen kann. Die Krankenkasse kann zusätzlich zu den Kosten der Behandlungspflege auch die kosten der häuslichen Krankenpflege, der Grundpflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung übernehmen.

Versicherungen

Eine zusätzlich abgeschlossene Kranken- oder Unfallsicherung kann je nach Prüfung einen Anteil der anfallenden Kosten übernehmen.

Sie wollen mehr über die Leistungen unseres ambulanten Intensivpflegedienstes wissen? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.